EIN TAG IN BRIGHTON, ENGLAND

Während meiner Zeit in London, entschieden eine Freundin und ich uns irgendwann ziemlich spontan dazu, Brighton einen Besuch abzustatten. Brighton ist eine rund 273.000 Einwohner-Stadt an der Küste des englischen Ärmelkanals in der Grafschaft East Sussex, 87 km südlich von London.

Ich habe nicht viel Zeit in Brighton verbracht, mich allerdings trotzdem gleich in die Stadt verliebt und es ist ein großartiges Ziel für einen Tagestrip, wenn Du mal aus London rauskommen möchtest.


Am besten ist es natürlich, einen sonnigen Tag zu wählen. Das glitzernde Meer genießen spricht alleine schon für sich. Den Pier kann ich Dir auch nur empfehlen, aber ein kleiner Tipp am Rande: Iss nichts, wenn Du auf dem Pier bist, ansonsten könnte es passieren, dass Du von den Möwen angegriffen wirst und diese Vögel sind ziemlich groß ;)

Wie kommst Du hin?

Es ist absolut einfach, nach Brighton zu kommen. Nimm den Zug von London mit Abfahrt entweder in Victoria oder St. Pancras International. Es dauert nur knapp eine Stunde und die Natur, durch die Du fährst, ist wirklich toll. Am besten kaufst Du dir ein Anytime Day Return Ticket für £25,30 / 29,58€. Auf >>thetrainline.com<< findest Du Abfahrtszeiten und Preise.


Was solltest Du erwarten?

An einem schönen Tag wirst Du Brighton definitiv nicht für Dich alleine haben, vor allem nicht den Strand, aber den schlechten Ruf und die Vorurteile, die so manch einer bei der Kombination Engländer und Hafenstädte hat (ja, ich meine Dich, Blackpool) verschwinden, sobald Du vor Ort bist. Ich hatte eine entspannte Stadt erlebt, voll von freundlichen und höflichen Menschen. Ein Spaziergang entlang des historischen Piers empfiehlt sich natürlich, oder der Besuch des Volk's Electric Railway, der ältesten elektronischen Bahn Großbritanniens.

Außerdem ist Brighton Austragungsstätte des Brighton Festival, welches dieses Jahr zwischen dem 6. und 28 Mai stattfindet, wo Musik, Theater, Tanz, Circus, Kunst, Film, Debatten und Familien-Events aufeinander treffen und gefeiert werden. Alles dreht sich also um Kultur, Farben und Entspannung an der See.

Was solltest Du in Brighton machen?

  • Du musst nicht homosexuell sein, um Kemptown einen Besuch abstatten zu können ;) Die bunte und flippige Gemeinschaft ist ein toller Ort zum shoppen, oder um einfach nur in einem der duzenden Cafès und Restaurants zu sitzen und dabei die tolle Atmosphäre zu genießen.
  • Wenn Du noch mehr shoppen möchtest, dann solltest Du dich auf die North Laine konzentrieren. Die sogenannte Seele der Stadt. Dort ist es lebhaft und es gibt hunderte von Shops für jeden und alles.
  • Wenn Du mit Hund unterwegs bist, dann ist Brighton der Place to be. Die Stadt ist eine der hundefreundlichsten, die es in Großbritannien gibt. Alles, was Du brauchst, ist ein gültiger EU-Impfausweis. Es gibt unzählige Wandertouren rund um die Stadt, die Deinem Vierbeiner sicher gefallen werden.
  • Besuche den Royal Pavilion, welcher im Stil eines indischen Palast vor über 200 Jahren für King George IV erbaut wurde. Der Royal Pavilion wurde sogar schon als Krankenhaus während des Weltkrieges genutzt. Der Eintritt liegt bei £12.30 / 14.40€ für Erwachsene.

  • Schalte im Queen's Park ab. Der Park liegt behütet in einer Senke und hat einen wunderschönen Wildblumengarten. Der perfekte Ort zum Runterkommen und um etwas Sonnenlicht am See zu genießen.
  • Hippies brachten bereits die vegetarische Esskultur in die Stadt, noch bevor es zum heutigen Trend wurde. Brighton ist also ein toller Ort um lecker vegetarisch oder vegan essen zu gehen. Das Iydea bietet vegetarisches Essen an, das nicht nur gut sondern auch preiswert ist. Kostentechnisch liegst Du zwischen £4.70 / 5.52€ und £7.70 / 9€ für ein Menü. Wenn du in Großbritannien bist, dann darfst Du natürlich Fish & Chips nicht verpassen. Bardsley's in der Baker Street, geöffnet von Dienstag bis Samstag, is der beste Ort, um dieses Nationalgericht auszuprobieren. Wenn Du es etwas edler möchtest, dann ist das preisgekrönte vegetarische Restaurant Terre á Terre dein Ziel. Einen Tisch kannst Du hier übrigens online reservieren. Zu guter Letzt: das Lucky Beach Cafe. Direkt am Strand von Brighton kommen hier Organic Burgers, Sandwiches und Salate auf den Tisch. Entspann Dich bei tollen Ausblick. 

Zeit für's Pub

Wie jeder weiß, sind Pubs die große Liebe des Vereinigten Königreichs. Du solltest also auch in Brighton nicht darauf verzichten, eines zu besuchen.

  • The Great Eastern – hierbei handelt es sich nicht nur um ein durchschnittliches Pub, denn hier wird eine große Auswahl an auserlesenen Whiskeys und Bourbon angeboten. Also trinke ein Glas in der gemütlichen Atmosphäre zwischen Holzverkleidung und Live-Musik.
  • The Tempest Inn – Eine moderne Bar direkt am Meer, im Stil einer Höhle.
  • The Lion & Lobster – dieses altehrwürdige Pub hat duzende von Nischen und Ecken und sieht von innen ebenso schön, wie von außen aus. Das beste ist die große und lauschige Dachterrasse.
  • The Prince Albert – nein, ich spreche nicht von dem Piercing, sondern von Live-Musik, Gemütlichkeit und verschiedenen Räumen, bei denen jeder anders aussieht. Es kann voll werden, aber hier wirst Du sicherlich eine tolle Zeit haben.

Also, wie Du siehst, Du kannst es alles haben, wenn es um Brighton geht – Entspannen am Strand oder im Park, Kultur, großartiges Essen und noch bessere britische Kneipen. Wenn du also eine Auszeit von London brauchst, dann erwartet Dich ein toller Tagesausflug. Ach und da wir gerade beim Thema London sind, nächste Woche werde ich dir meinen Food-Guide zu einer meiner Lieblingsstädte liefern.

Bis dahin, fröhliches Reisen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0