10 DINGE, DIE IHR WISSEN SOLLTET, BEVOR IHR NACH TEXAS REIST

Texas. Der Lone Star State, mit dem man sich nicht anlegen sollte und wo alles größer ist. Cowboy-Staat, unendliche Prärie, und wahrscheinlich DIE absolute Verkörperung von Freiheit.

Allerdings hat Texas gelegentlich auch einen etwas fraglichen Ruf. Sie sind konservative und altmodische Republikaner, diese Texaner, Waffenliebhaber und Gesetze wie „es ist illegal, die Kuh eines anderen zu melken“, „es ist illegal, realistische Dildos zu besitzen“ - dieses Gesetz zählt übrigens nur für Dallas und die Hintergrundstory dazu würde mich ja schon mal interessieren – oder „es ist illegal, einen Büffel aus dem zweiten Stock eines Hotels zu erschießen“ - funktioniert meiner Meinung nach aus dem Dritten sowieso besser – tragen dazu auch noch bei.

Also, warum hat mich dann überhaupt nach Texas verschlagen? Ehrlich gesagt, ich wollte dieses Land der Cowboys, direkt aus einem Western, sehen. Das innere Yeehaw finden und so. Mal ernsthaft, wer hat denn nicht schon mindestens einmal in ihrem oder seinem Leben darüber nachgedacht, ein Cowgirl oder ein Cowboy zu werden? Richtig, jeder und ich hab es gefunden. Es existiert tatsächlich, aber Texas besteht nicht nur aus Cowboys, Pferden und Viehtrieben.

Ist gibt dort eine unglaubliche Weite. Wir sind durch das Hinterland in Richtung Oklahoma gefahren und kilometerweit sieht man nichts, außer Weideland und den blauen Himmel. Es ist eine angenehme Ruhe, bei der die Zeit sich verlangsamt. Keine Hektik mehr.

Aber es gibt auch diese modernen Metropolen. Wolkenkratzer, riesige Malls, Forschung, NASA, man kann das alles dort entdecken. Also, hier sind ein paar Fakten, die ihr wissen solltet, bevor ihr nach Texas reist.


  • Texaner haben einen starken Akzent, vor allem in der Dallas – Fort Worth Gegend.

 

Ich würde mal behaupten, ich spreche fließend Englisch und verstehe es sogar noch besser, aber ich musste mich am Anfang schon ziemlich anstrengen. Aber keine Angst, ihr werdet euch daran gewöhnen.

 

  • Entgegen der weitverbreiteten Ansicht, dass der Genuss von Alkohol in der Öffentlichkeit in Texas illegal ist, gibt es kein Gesetz, das den öffentlichen Konsum von Alkohol im gesamten Staat unterbindet.

 

Es ist nur in bestimmten Gegenden, wie zum Beispiel zentralen Geschäftsdistrikten, verboten und auch nicht in allen Städten. Aber das bedeutet jetzt nicht, dass ihr voll aufdrehen könnt – es ist noch immer ziemlich peinlich und die Polizei wird euch wahrscheinlich trotzdem auffordern, euch zu zügeln.

 

  • Rodeo ist tatsächlich hammermäßig.

 

Nein, ich unterstütze keine Tierquälerei. Ich war bei einer Rodeo Show und keinem der Tiere wurde in irgendeiner Weise geschadet, noch wurde eines verletzt. Also los, schaut euch eines an, es ist den Besuch definitiv wert.


  • Das inoffizielle Nationalgericht in Texas sind Burger.

Ja, es gibt sie überall und an jeder Ecke und sie sind verdammt lecker. Vegetarier werden es schwer haben in Texas. Sorry meine lieben Veganer, aber dieses Mal solltet ihr lieber Zuhause bleiben.

 

  • Der Riverwalk in San Antonio stinkt nicht.

Wir wurden nämlich gewarnt, bevor wir nach San Antonio und zu dessen berühmten Weg entlang am San Antonio River gefahren sind, dass es dort grauenvoll riechen würde, aufgrund der Hitze während der Sommerzeit. Aber das war nicht der Fall. Weder mieft es, noch ist es langweilig. Wir hatten dort eine ziemlich gute Zeit.

 

  • Der Sommer in Texas ist verdammt heiß.

 

Ich glaube, Texas ist der heißeste Ort, an dem ich jemals war. Das Thermometer ist untertags nicht unter die 40°C Marke gesunken und Nachts lagen wir immer noch bei rund 30°C. Am heißesten Tag hatte es sogar 46°C.


  • In den Malls ist es eiskalt.

Die werden nämlich auf rund 19°C heruntergekühlt. Klimaanlagen sind im allgemein sehr, sehr effizient in Texas. Egal ob im Mietwagen oder auf dem Hotelzimmer. Das Positive daran ist, dass ihr euch dann umso mehr auf die Hitze draußen freut.

 

  • Tornado Saison ist von März bis August und Hurricane Saison von Juni bis November. Behalten das im Hinterkopf, wenn ihr zu diesem Zeitraum nach Texas reisen möchtet. Ich war im Juli dort und das einzige, was ich erlebt habe, war ein Blitzalarm in Houston und ziemlich viel Regen in kürzester Zeit, aber Tornados kommen trotzdem in Texas ziemlich häufig vor.

 

  • Walmart verkauft tatsächlich Waffen.

Jep, ihr findet sie gleich neben der Abteilung für Babybekleidung. Für uns Europäer ist das Ganze etwas befremdlich, aber Walmart für sich allein ist auf jeden Fall schon einmal ein kleines Abenteuer.

 

  • Texaner sind ein freundliches Volk.

 

Sie sind ruhig, entspannt, waren immer hilfsbereit und überraschend lustig.


Also, wenn ihr diese zehn Fakten berücksichtigt, dann werdet ihr eine tolle Zeit in Texas erleben.

Ach ja übrigens, mir ist zu Ohren gekommen, dass die Demokraten bei der diesjährigen Präsidentschaftswahl Texas für sich gewinnen könnten. Vielleicht sind sie doch nicht alle Republikaner mit altbackenen Vorstellen, diese Texaner ;)

Bis dahin, fröhliches Reisen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0