REISEDUELL # 4 - COSTA RICA VS. RÜGEN

Die letzte Runde in meinem Reiseduell Costa Rica gegen Rügen wird eingeläutet und dieses mal dreht sich alles um die Zeit, wenn der offizielle Tourismus verschwunden ist. Nämlich die Nebensaison.

Regenzeit in Costa Rica gegen Nebensaison auf Rügen

Costa Rica's Regenzeit beginnt Mitte April und hält bis November an. Juli ist der sogenannte kleine Sommer, wenn der Regen sich etwas abschwächt. Viele Menschen wollen nicht während der Regenzeit nach Costa Rica reisen wegen, nun ja, wegen dem Regen. Aber ich halte es für die beste Zeit für einen Besuch. Aufgrund des Klimawandels verschieben sich die Jahreszeiten auch in Costa Rica und wenn es regnet, dann ist es nicht, als würde man gleich ertrinken.


Es gibt kaum Tourismus im Land, wenn man während der Regenzeit nach Costa Rica fliegt. Wenn ihr in der Pazifikgegend herum reist, dann müsst ihr euch meistens nicht einmal ein Hotelzimmer buchen. Man kann einfach vor Ort in ein Hotel gehen, dass einem gefällt und nach einem Zimmer fragen, meistens bekommt man sogar einen günstigeren Preis angeboten. Meistens haben alle Hotels freie Zimmer zur Verfügung und sind froh, wenn sie Gäste haben. Aber seid euch bewusst, dass wenn es regnet, es auch wirklich wie aus Eimern schütten kann. Und wo Regen ist, da ist auch Blitz und Donner. Ihr solltet den Regen also definitiv in eure Reiseplänen einbeziehen, aber ansonsten ist es wirklich ein Anblick, den man einmal gesehen haben sollte. Es ist laut, es ist viel Wasser und es ist nicht vergleichbar mit dem deutschen Regenwetter. Die meiste Zeit regnet es am späten Nachmittag für eine Stunde oder zwei oder es fängt Nachts an.

Einmal habe ich ein wirklich schweres Unwetter erlebt. Es ging die ganze Nacht über – acht Stunden lang. Kreiste über uns und lud sich immer wieder über dem Meer auf. Es gab einen Strom- und Wasserausfall und am nächsten Tag schlug einem die Luftfeuchtigkeit entgegen. Die Staubstraßen haben sich in Flüsse verwandelt und so aufregend es auch war, so ein schweres Unwetter habe ich nie wieder in Costa Rica erlebt. Es gab Regen, es gab Gewitter, aber niemals für allzu lange Zeit.

Neben den günstigen Hotels und weniger Touristen ist noch ein weiteres, großes Plus die Farben. Nachdem alles in der Hochsaison ausgetrocknet ist, verwandelt sich das gesamte Land, auf der Pazifikseite, von einem Braunton in alle Nuancen von grün, die man sich nur vorstellen kann. Blumen blühen überall, man kann die Meeresschildkröten beobachten, die an den Strand kommen um ihre Eier im Sand zu legen und man hat ebenfalls die Möglichkeit, Wale zu sehen, die näher an die Strände kommen.

Ich liebe Costa Rica während der Regenzeit und es ist, meiner Meinung nach, viel besser als während der Trockenzeit.


Auf Rügen gibt es ebenfalls eine Nebensaison. Sie beginnt im November und endet im März. Einige der Restaurants sind geschlossen während dieser Zeit, ebenso wie viele der Aktivitäten, die während der Hochsaison angeboten werden, trotzdem hat man denselben Vorteil wie in Costa Rica – weniger Touristen und ein schneebedeckter Strand kann ebenfalls sehr malerisch sein. Wenn man mit einem Hund reist, hat man ebenfalls noch den Vorteil, dass man ihn an mehreren Stränden freilaufen lassen kann, im Gegensatz zur Hochsaison. Wenn ihr Göhren in der Vorweihnachtszeit besucht, dann gibt es dort einen niedlichen, kleinen Weihnachtsmarkt am Strand.

Aber es kann sehr kalt werden. Es herrscht eine rauer Wind an der Ostsee und man muss sich in mehrere Schichten einpacken, um sich nicht zu erkälten. Außerdem kann es ziemlich regnerisch sein.

Also, dieses mal, vergebe ich meinen finalen Punkt an Costa Rica. Ruegen kann ebenfalls sehr ruhig und entspannend sein, währen der Nebensaison, manchmal sogar günstiger, aber es ist sehr kalt und es gibt nicht viel zu tun, wenn man keinen Hund dabei hat, der einem am Strand unterhält. Costa Rica, auf der anderen Seite, ist ein unglaublicher Anblick. Wunderschöne Natur, Tiere und man kann sich einiges an Geld sparen, wenn man während der Regenzeit anreist.


Und das ist es dann auch schon. Die letzte Runde meines  Reiseduells ist geschafft. Costa Rica gewinnt mit drei Punkten gegen Rügen mit zwei. Was nicht heißt, dass Rügen ein schlechtes Reiseziel ist, es ist ein kleines Paradies an der deutschen Küste, aber Costa Rica ist etwas völlig anderes. Etwas, was man niemals vergessen wird.

Bis dahin, fröhliches Reisen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0