REISEDUELL #2 RÜGEN VS. COSTA RICA

Haltet euch fest, denn wir starten in Runde zwei des Travel-Duel Costa Rica gegen Deutschland. Mittelamerika gegen Europa. Küste gegen Küste, dieses Mal nehme ich euch nämlich auf zwei Wandertouren.

Küstenwanderung in Costa Rica gegen Küstenwanderung auf Rügen

In Costa Rica klettern wir wortwörtlich über Stock und Stein, auf dem Weg von Playa Buena Vista, circa sechs Kilometer vom bunten Fischerdorf Sámara in Guanacaste entfernt, nach Playa Barrigona, auch bekannt als der weiße Strand. Auf Rügen starten wir am Südstrand des Dorfes Göhren und wandern durch das Naturschutzgebiet über der Steilküste entlang, zum Nordstrand, in der Nähe von Göhrens Zentrum. Beide Wanderungen dauern ungefähr eine Stunde. Beginnen wir mit Costa Rica.

Die Reise startet bei Playa Buena Vista, einem weitläufigen und sehr, sehr verlassenem Strand. An der Seite des Strandes geht es, wenn die Flut am abklingen ist, los, da die steinige Küste während der Flut fast komplett im Wasser versinkt. Es gibt dutzende von natürlichen Pools und man kann einiges an Leben zwischen den Steinen und im warmen Wasser finden. Während der Regenzeit gibt es einige kleine Wasserfälle entlang der Klippen, allerdings kann man sich kaum darin abkühlen, da das Wasser eine Temperatur von ungefähr 32° Celsius hat. Es ist sowieso empfehlenswert eine Menge Wasser und Sonnencreme mit im Gepäck zu haben. Es gibt kaum Schattenplätze und die Durchschnittstemperatur der Halbinsel Guanacaste beträgt an die 37° Celsius. Mal abgesehen von den heißen Temperaturen ist die Wanderung jedoch wirklich einen Versuch wert. Je näher man dem Ziel kommt, desto klarer und blauer wird auch das Meer. Playa Barrigona ist die Belohnung nach einem schweißtreibenden Weg. Der Sand ist so weiß, dass man davon geblendet wird, die Wellen sind groß und unterhaltsamer als jede Sendung im Fernsehen es je sein könnte und das Wasser ist sehr, sehr klar. Man sollte allerdings aufpassen, wenn man ins Meer eintaucht, da Barrigona sehr starke Strömungen hat. Ihr könnt euch im Schatten der Bäume entspannen und bei einer luftigen und salzigen Brise abkühlen und wenn ihr nicht über die Steine zurück wandern wollt, dann gibt es noch die Staubstraße, die übrigens meistens Schatten bietet, zum zurück Laufen.

Startpunkt am Playa Buena Vista
Startpunkt am Playa Buena Vista
Über Klippen und Riff bei Ebbe
Über Klippen und Riff bei Ebbe
Ziel am Playa Barrigona
Ziel am Playa Barrigona

Für die zweite Wanderung muss man fast die komplette Insel Rügen überqueren. Göhren ist eine kleines und etwas verschlafenes Dorf, mit einem wunderschönen, weißen Südstrand und einem ebenso wunderschönen, weißen Nordstrand. Ihr beginnt am Südstrand, lauft an der ruhigen und wunderbar klaren Ostsee entlang, am Rande der beeindruckenden Steilküste, in der ihr Vögel nisten sehen könnt. Man kommt auch an der sogenannten Schwedenbrücke vorbei. Ein Relikt aus vergangene Zeiten, das einst ein Anlegeplatz für Schiffe war und jetzt nur noch eine Reihe von Steinen ist, die sich in die See ausbreiten. Gut einen Kilometer hinter der Schwedenbrücke verlasst ihr den Strand und wandert in das Naturschutzgebiet, dass durch einen Wald, entlang der Steilküste führt. Wenn ihr mutig genug seid, dann könnt ihr euch näher an den Abgrund heran wagen und eine unglaubliche Aussicht über das saubere und fast tropisch türkise Wasser genießen. Über Stock und Stein geht es dann weiter, bis man beim Nordstrand ankommt, wo die Seebrücke von Göhren und etwas zu essen und zu trinken auf einen wartet, in einem der Restaurants am Strand.

Startpunkt am Südstrand
Startpunkt am Südstrand
Steilklippen
Steilklippen
Ziel - der Nordstrand
Ziel - der Nordstrand

Das heutige Ergebnis: unentschieden.

Beide Länder erhalten einen Punkt. Die Wanderung in Costa Rica ist abenteuerlicher und sportlich fordernder und Playa Barrigona als Ziel ist einfach nur überwältigend aber die Wanderung auf Rügen steht dem Ganzen in Nichts nach, mit ihrem wunderschönen und fast unangetastetem Naturschutzgebiet und den unerwartet schönen Stränden. Costa Rica punktet mit toller Natürlichkeit, während Rügen euch komplett entspannen wird.

Bis dahin, fröhliches Reisen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0